Name

Namen der Konkubinats-Partner

Das Konkubinat verbleibt auf die Namen der Konkubinats-Partner ohne jeden Einfluss.

Namen gemeinsamer Kinder

Solange die Eltern nicht verheiratet sind, erhält das Kind den Namen der Mutter. Die Übernahme des Namens des Vaters durch das Kind (über eine Namensänderung nach Art. 30 ZGB) ist nach neuerer Rechtsprechung des Bundesgerichts nur noch möglich, wenn konkret dargetan wird, dass und inwiefern dem Kind aus der Führung des mütterlichen Namens ernsthafte Nachteile entstehen. Nicht möglich ist ein aus den Elternnamen gebildeter Doppelname.

Namen nicht gemeinsamer Kinder

Das Konkubinat verbleibt auf die Namen der nicht gemeinsamen Kinder ohne Einfluss. Unter besonderen Umständen kann eine Namensänderung nach Art. 30 ZGB möglich sein.

Neues Namensrecht bei der Eheschliessung ab 2013:

Wer heiratet, muss sich seit  dem 1. Januar 2013 nicht mehr für einen gemeinsamen Familiennamen entscheiden – grundsätzlich behält jeder bei der Eheschliessung seinen Familiennamen sowie sein Bürgerrecht. Ehepartner können auf Wunsch weiterhin einen gemeinsamen Familiennamen führen.

Aktuelle Informationen zum neuen Namensrecht bei der Heirat finden Sie auf dem News-Blog der LawMedia AG:

law-news.ch » Heirat – Das Namensrecht für Ehepaare

Weiterführende Informationen

Namensrecht | namens-recht.ch

Drucken / Weiterempfehlen: